Alle Preise inklusive MwSt. und zzgl. Versandkosten (siehe Versandinformation)

Ihr Warenkorb ist leer.

 

Der Mammutbaum 'Sequoiadendron giganteum'

Giovanni Crespi, der im Jahre 1769 als Berichterstatter eine spanische Expedition von Mexico nach Kalifornien begleitete, erzählte als erster Europäer von riesigen Bäumen, die in Kalifornien wüchsen.

 Er konnte nicht wissen, daß er damit die größten lebenden Bäume der Welt entdeckt hatte: Mammutbäume (Sequoiadendron giganteum), die der Familie der Sumpfzypressen angehören und als immergrüne Nadelbäume in der Sierra Nevada Stammhöhen von 100 - 120 Meter erreichten. Der Stammdurchmesser kann bis zu 12 Meter betragen. Der z.Zt. größte Baum ist der "General Sherman" mit einer Höhe von ca. 85 Meter. Die gewaltigen Bestände im Westen der USA wurden bis auf 10 % abgerodet. Bei den gerodeten Exemplare gab es Bäume bis zu 135 Meter. Im Vergleich dazu sind die Türme der Münchener Frauenkirche 99 Meter, der Berliner Dom 110 Meter und der Funkturm 150 Meter hoch.

Die Lebenserwartung des größten Lebewesen der Erde ist ebenfalls gigantisch: 3.000 Jahre und mehr können erreicht werden. Nur die Grannenkiefer 'pinus longaeva' kann zirka eintausend Jahre älter werden. Seit 2012 ist ein neuer Rekordhalter in den White Mountains bekannt. Sein Alter wird mit 5062 Jahren bis dato angegeben.


Mammutbaum auf dem Pforzheimer Hauptfriedhof. Alter ca. 120 Jahre - Höhe ca. 40 Meter, Stammbasisdurchmesser ca. 1,50 Meter

 Mammutbaum an der Uferpromenade am Genfer See in Montreux


Besuchenswert ist auch der Exotenwald in Weinheim an der Bergstraße. Freiherr von Berckheim ließ vor ca. 140 Jahren etliche dutzend Mammutbäume (Sequoiadendron giganteum) pflanzen, die zwischenzeitlich zu einem prächtigen Bestand herangewachsen sind. Interessante Rundwege lohnen einen Besuch in Weinheim!


Exotenwald in Weinheim an der Bergstraße

Hier gibt es weitere interessante Details:

Gartendatenbank 


Und nun drei Links zu deutschen Standorten von Mammutbäumen

 . . . zum Beispiel am Moselufer in Bernkastel-Kues

 . . . im Dammereezer Park

 . . . und hier können Sie in der 'Mammutbaum-Community' einen Mammutbaum in Ihrer Nähe anschauen


Sehr tief in das Detail über Mammutbäume geht die

Universität Göttingen


Nachdem wir die Versuchsreihen abgehakt haben, wenden wir uns der Schönheit und Kosmetik zu. Extrakte aus der Mammutbaumrinde sollen helfen, die weibliche Haut noch schöner, glatter und aufregender zu machen: zwischenzeitlich gibt es aber offensichtlich Bedenken

 ... der Beitrag in einem Schweizer Forum


Und eine Frau sieht rot! Als die amerikanische Holzfirma Pacific Lumber weiter Raubbau in den Wäldern treibt, harrt Julia Butterfly Hill zwei Jahre auf einem Mammutbaum aus, bis sie ihr Ziel erreicht hatte. Auch GREENPEACE berichtete über diese Aktion.

Für Wikipedia ist es einen Eintrag wert.


Respekt vor Julia Butterfly Hill. Auch von der lyrischen Seite aus kann der Mammutbaum betrachtet werden. Wie würde ein bekannter deutscher Komiker gesagt haben?

Noch'n Gedicht


Und wenn dann ein Bäumchen so um die dreissig Jahre alt ist, kann das Fällen Ärger mit Ämtern und Anwohnern mit sich bringen:

Trotz Verbot Mammutbaum an der Bahnstraße in Rheurdt gefällt.


Welche Dimensionen dieser Baum erreichen kann, zeigt der

...als 'General Grant' bekannte Mammutbaum 


 

Auch die Polizei hat sich mit Mammutbäumen zu beschäftigen. Wir zitieren aus dem Polizeibericht des Landkreis Weißeritzkreis/Sachsen:

Mammutbaum entwendet
Ort: Forstpark Tharandt
Zeit: vom 02.11., gegen 15.30 Uhr bis 03.11.2003, gegen 7.30 Uhr

Unbekannte Täter entwendeten im Tharandter Forstpark, in unmittelbarer Nähe des oberen Einganges von der Freiberger Straße, einen von Staatsminister für Umwelt und Landwirtschaft Steffen Flath gepflanzten Mammutbaum. Der Baum war ca. 90 cm hoch, davon 30 cm Stamm. Der Wert des Baumes beträgt ca. 100 Euro.


Und hier einige Anmerkungen zur Pflege und zum Umfeld.

Dieser starkwachsende Riesenbaum hat später einen bis zur Spitze durchgehenden Stamm mit einer regelmäßigen, pyramidalen Krone. Die stark feuerresistente Borke ist rissig und von hellrot-brauner Farbe. Die Äste sind meist abwärts gerichtet, mit ansteigenden Spitzen. Die blaugrünen, schuppenförmigen Nadeln (bis 4 Jahre dauernd) färben sich im Winter rotbraun. Sturmfestes Gehölz für feuchte bis frische, durchlässige Böden mit gleichmäßiger Bodenfeuchte. Verträgt saure bis stark alkalische (über pH 7,4) Bodenreaktion. In der Jugend nur mäßig frosthart. Winterhärtenzone des Mammutbaumes für Mitteleuropa: 6b = bis ca. - 18 Grad Celsius Frostresistenz bei größeren Bäumen, es kommt jedoch auf den Standort an. In geschützten Lagen der deutschen Mittelgebirge können Mammutbäume gut existieren.


... und jetzt laden wir Sie zu einem Besuch bei den amerikanischen Mammutbäumen ein:



Unser Bericht über den Mammutbaum ist nun zu Ende. So einen Baum, mit dem Touch einer kleinen Ewigkeit, können auch Sie besitzen. Ein kurzer Klick genügt.


Mammutbaum


Zweijähriger Mammutbaum bei ALFRED WITTENAUER

Alfred Wittenauer - Habermehlstr. 11 - 75172 Pforzheim - Tel.: 07231/1682-82 - Fax: 07231/1682-50
 


INFORMATION

UNSERE PARTNER


HINTERGRUNDBERICHTE

 Über uns ...
 Der Mammutbaum

WEITERE INTERESSANTE  SEITEN

  Tipps und Listungen

SERVICE


 +49 7231 168282 Geschäftszeiten:
Montag - Freitag
8-11.30 | 13.30-17 Uhr

SCHMÜCKENDE UND GOLDENE SCHMUCKIDEEN


© 2017 | Geschenkideen | von Alfred Wittenauer, Pforzheim